Bezirksliga

In der letzten Runde trat unsere 2. heute zu hause gegen Schutzbach an. Wie schon in den vorigen Runden gelang es uns auch diesmal nicht, alle Bretter zu besetzen. Es begann daher mit 0:2 gegen uns. Bernd Henrichs holte den ersten halben Punkt, Edwin David und René Kessler konnten mit ihren Siegen zum zwischenzeitlichen 2,5:2,5 ausgleichen. Sergej Zadubnenko musste sich aber am Ende geschlagen geben, so das der Mannschaftskampf 2,5:3,5 verloren ging. Da Siegen 2 zeitgleich gegen Betzdorf verlor, reichte es trotzdem grade so zum Klassenerhalt. Für die neue Saison muß das Thema „Personaldecke“ aber dringend auf die Tagesordnung!

Zur Info:
Am kommenden Freitag findet das Osterblitzturnier statt, 19:00Uhr Jugend und 20:00Uhr die „Großen“.

Schlußrunde Verbandsliga

Die Saison 22/23 neigt sich dem Ende entgegen.

Bereits am Freitag hatte die 3. Herdorf zum Nachholspiel zu Gast und musste eine 1,5:2,5 – Niederlage einstecken, die Punkte holte Rainer Müller (1) und Ulli Kraus (1/2). Das war´s aber noch nicht, durch die vielen Verschiebungen stand am Sonntag ein weiteres (Nachhol-)Spiel an: in Weidenau ging es gegen deren 3. Hier konnten Stefan, Rainer und Sergej mit ihren Punkten den 3:1 Mannschaftssieg holen. Dennoch beenden wir die Bezirksklasse (um einen Brettpunkt!) auf dem 4. (und letzten) Platz.

Ebenfalls am Sonntag fand in Siegen für die 1. das „Endspiel“ um den möglichen Aufstieg statt. Hier sicherten uns Wolfgang, Christian und Raphael einen 3:0-Vorsprung, den Rahim, Sven und ich mit jeweils einem halben Punkt zum 4,5:3,5 „verwandelten“. Da Weidenau zeitgleich gegen Kierspe verlor, sind wir mit einem Brettpunkt (siehe oben!) Vorsprung Meister der Verbandsliga Süd 22/23! Leider nützt das diesmal nix: wir müssen noch durch eine Aufstiegs-Runde (1.+2. VbLg Süd gegen 1.+2. VbLg Nord) und nehmen dabei das (verlorene) Spiel gegen Weidenau mit in die Wertung. Die Spiele finden am 30.04. (zu Hause gegen Schwerte) und am 14.05. (in Meschede) statt. Für den Aufstieg in die NRW-Klasse müssen da also wohl 2 Siege her.

Die 2. muss am Sonntag, 26.03. zu Hause gegen Schutzbach noch mal punkten, um den Klassenverbleib in der Bezirksliga zu sichern. Siegen2 könnte sonst mit einem Heimsieg gegen Betzdorf dank der besseren Brettpunkte die „rote Laterne“ noch abgeben.

6. Runde Verbandsliga

Am vorletzten Spieltag hatten wir heute die Mannschaft von SF Attendorn zu Gast. Rahim, Raphael und Matthias legten schnell einen komfortablen 3:0 Vorsprung hin, den ich nach anfänglichen Schwierigkeiten auf 4:0 erhöhen konnte. Danach geriet der Hellertal-Express etwas ins Stocken, aber Sven brachte mit seinem Sieg dann die Entscheidung. Da auch Christian seine Stellung zu einem vollen Punkt verwertete, waren die Niederlagen unserer „Senioren“ Wolfgang und Rolf zu verschmerzen. Endstand 6:2 für unsere Truppe. Der Saisonabschluß findet am 19.03. in und gegen Siegen statt. Sollten wir dort punkten, gibt´s wohl noch ein 3 weitere Relegationsspiele um den Aufstieg in die NRW-Klasse.

Das Spiel der 3. gegen Herdorf mußte wegen 3 Coronafällen beim Gegner erneut verschoben werden.

Spieltag Bezirk

Am Sonntag trat unsere 2. gegen Burbach an. Leider setzte sich die Personalmisere der letzten Runden fort, wir konnten Brett 1 und 2 nicht besetzen. Da auch der Gegner das 2. freilassen musste, starteten wir mit 0,5:1,5. Anton und Christian mußten gegen deutlich stärkere Gegner ihre Punkte abgeben, Bernd erreichte ein Remis und Mannschaftsführer René gewann. Am Ende blieb ein 1,5:3,5 gegen uns.

Das Spiel der 3. gegen Herdorf wurde auf den 26.02. verlegt.

Monatsblitz Februar

Gestern fanden sich wieder einige Schachfreunde zum Blitzen ein. Den Auftakt machten die „Kleinen“ :), dazu Jugendleiter Wolfgang:

Das Monatsblitztunier war mit 8 Teilnehmern sehr gut besetzt.In einem spannenden Finale setzt sich Rückkehrer Arne Bär,der  auch anschließend bei den Erwachsenen mitspielte, knapp vor dem Trio Christian,Gregori und Josha durch.Danil,Marina,David und Nikita rundeten das Feld ab.

Im Anschluss traten die „Senioren“ an. Hier ging an Dmitry Jagodkin vom Nachbarn SSV Burbach kein Weg vorbei: Er siegte mit 6:0 Punkten (!) vor Christian (5), Wolfgang (3,5), meiner Wenigkeit (3), Sven (2,5), Arne (1) und Gottlieb.

Nächster Termin ist der 3. März!

Film zur Schacholympiade online

Wolfgang hat es ja schon per Mail verteilt, aber für alle, die nicht im Verteiler sind, hier nochmal: Auf Youtube gibt´s einen „neuen“ Film zur zur Schacholympiade ´70 in Siegen: https://www.youtube.com/watch?v=51icHgS1vSE

Wer keinen fremden Links folgt, kommt auch per Google ans Ziel (Suche nach: Siegen, Schacholympiade, Erinnerungen). Als Beifang findet man u.a. auch den Bericht von Heinz Feuring und Reinhard Radtke zum gleichen Thema.

Beides sehr informativ (und in großen Teilen sogar unterhaltsam 🙂 ).

Nachtrag: Gemeindemeisterschaften

Am 3. Dezember fanden im DGH die Gemeindemeisterschaften 2022 statt. Zu dem offenen Turnier fanden sich auch 9 Gäste aus anderen Vereinen ein. Gespielt wurde Schnellschach 15min+10sek.

Für den erkrankten Turnierleiter Raphael Petri sprang Sven Müller ein, der gleichzeitig auch noch Lücken in der Verpflegung zu schließen hatte. Diesen Spagat kriegte er natürlich locker hin 😊, so dass alle Teilnehmer einen angenehmen Abend verbrachten.

Nach gut 4 Stunden fiel die Entscheidung erst in der 7. und letzten Runde. WIM Olena Hess von der SG Ennepe-Ruhr-Süd setzte sich als Siegerin durch.

Hier die Einzelergebnisse:

Somit ergaben sich nach Rangliste die Hellertaler „Titelträger“:

Gemeindemeister 2022: Holger Siebel

Senioren-Gemeindemeister 2022: Rolf Hassler

Jugend-Gemeindemeister 2022: Anton Jagodkin

Hellertal 3 – DJK Herdorf

Unsere 3.Welle mußte heute zum Nachholspiel in Herdorf antreten, leider nur mit 3 Spielern.

Hier der Bericht von MF Stefan Born:

Am 15.01.23 wurde in Herderf das am 22.10.22 ausgefallene Punktspiel der BK „DJK Herdorf – Hellertaler SF III nachgeholt. Herdorf wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit 3,5 : 0,5. Dabei trat die III. ersatzgeschwächt mit nur 3 Spielern an. So ging das 2. Brett kampflos an die Herdorfer. Nach 2 Stunden konnten sich die Herdorfer am 1. Brett gegen Stefan Born und am 4. Brett gegen Christian Barth durchsetzen und gingen mit 3 : 0 in Führung. Wie schon gegen Hilchenbach II konnte Rainer Müller das Debakel vermeiden und holte mit einem Remis noch den halben Punkt.

Am 29. wird´s in Hilchenbach (dann hoffentlich zu viert) besser!

4er-Pokal-aus

Rahim, Sven, Christian und Wolfgang reisten heute zum Halbfinalspiel nach Siegen. Der Gegner war Weidenau-Geisweid. Hier die knappe Zusammenfassung vom Käpt´n:

In einem spannenden Pokalkrimi haben wir nach knapp 6 Stunden  mit 3:1 verloren.Dabei konnten Christian (gegen Mohr) und ich (gegen Düber) unsere Gewinnstellungen nicht umsetzen und kamen nur zu einem Remis.
Sowohl Rahim (gegen Send) als auch Sven (gegen Meinhardt) in der längsten Partie des Tages mussten am Ende Niederlagen quittieren.

Versuchen wir es halt in der nächsten Saison noch mal.

Monatsblitzturnier Januar

Am Freitag, dem 06., wurde das erste Monatsblitz 2023 ausgetragen. Da zeitgleich auch Vereinsmeisterschaft gespielt wurde und wohl einige „Stamm“-Spieler noch im Feiertagsmodus waren, war die Beteiligung diesmal etwas dünn. Nur 6 Spieler/innen traten zum Neujahrsblitz an, daher wurde doppelrundig gespielt. Den ersten Platz belegte WIM Olena Hess vor Christian Reiffenrath und Raphael Petri. Es folgten Dmitry Jagodkin, Anton Jagodkin und Gottlieb Liebrecht. Alles in allem ein „entspannter Abend“ (Raphael). Das darf aber gerne durch mehr Aktive am 3. Februar wieder aufregender werden :).