Spieltag 2

Wolfgang Petri berichtet:
saisonübergreifend haben wir nun 11-mal hintereinander gewonnen. Gegen stark ersatzgeschwächte Gäste aus Iserlohn  führten wir nach drei Stunden durch Siege der „Oldies“ Manfred und mir 2:0. Taktisch kluge Remisangebote von Verbandsmeister Alex und Matthias führten zu einem Zwischenstand von 3:1. Nach vier Stunden gaben die Gäste ihre Siegbemühungen auf und stimmten an allen restlichen Brettern den Hellertaler Remisangeboten zu, so dass der Endstand von 5:3 feststand.
Am 17.11. reisen wir als punktgleicher Tabellenführer nach Schwerte.
2.Mannschaft:
Knappe Niederlage gegen C4/SSV Burbach
Am Spietzenbrett musste Mannschaftskäptain Holger Siebel gegen Vranakont Rahimi antreten.
Nach gefühlten 5 Stunden Spielzeit (kann auch länger gewesen sein)teilten die 2 sich Ihre Punkte und entschieden so zum Remis.
An Brett 2 tauchte Edwin David nicht zum Spiel auf und so „gewann“ sein Gegner Dmitry Jagodkin kampflos.
Rozafa Rahimi spielte gegen Nils Fehrensen ein remis genau so wie Alex Schwier gegen Kevin Schneider.
Pranvera Rahimi gewann aufgrund eines Dameneinstellers von Stefan Hobert ihre Partie.
Auch Kron Rahimi zeigte seinem Gegner Gerhard Mudersbach seine Grenzen auf und holte ebenfalls einen vollen Punkt.
Anita Rahimi und Rene Kessler musste sich ihren Gegenspielern beugen und verloren jeweils ihre Partien.
Endstand: Hellertal 3,5 – C4/SSV 4,5
Aus der dritten Mannschaft berichtet  Rainer Müller

Mannschaftsremis nach über fünf Stunden Spielzeit.

Werner Weber musste früh schon seine Niederlage eingestehen doch
Friedhelm Hirz holte den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1 :1.

Herbert Rau gewann seine Partie gegen den Herdorfer Mannschaftsführer
B.Brühl .Uli Kraus mit einem Remis an Brett 2 bei einer Verlustpartie
von Tadeusz Sosna zum wiederholten

Ausgleich 2 : 2.

Den Höhepunkt gab es an Brett 1 zwischen Bernd Henrichs und Timo
Imhäuser.Bernd  musste sich schon früh den Angriffen seines Gegners
stellen.Mit Geschick und etwas Glück im Turmendspiel

und gegen einen Freibauern einigte man sich nach 5 1/4 Stunden auf Remis.

1.Spieltag der neuen Saison

Wolfgang Petri berichtet:
im Aufsteigerduell gegen den SV Ruhrspringer wurde Hellertal I seiner leichten Favoritenrolle gerecht und siegte knapp mit 4,5:3,5 nach knapp sechs Stunden Spielzeit.Christian Reiffenrath und Verbandsmeister Alexander Balzer sorgten für eine schnelle 2:0 Führung.Doch die kampfstarken Gäste schlugen zurück und gingen sogar in Führung,da nach einem Remis von Raphael Petri sowohl Spitzenspieler Rahim Rahimi als auch Wolfgang Petri und Matthias Mellmann überraschend Partieverluste quittieren mussten.Doch am Ende sorgten Sven Müller und Rolf Hassler für die ersten Mannschaftspunkte.
Am 28.09. erwartet Hellertal I Königsspringer Iserlohn II.
2.Mannschaft hatte spielfrei
Rainer Müller berichtet:
Im ersten Spiel der neuen Saison gleich der erste Mannschaftssieg. Volle
Punkte holten Herbert Rau, Tadeusz Sosna und Werner Weber .Ulrich Kraus
steuerte ein Remis zum Gewinn bei.Friedrich Hirz und Bernd Henrichs scheiterten nach nach langem Kampf.

1. HELLERTALER EARTHQUAKE BULLET OPEN

Anläßlich der Feierlichkeiten zum 50jährigen Bestehen der Großgemeinde Neunkirchen haben wir heute ein neues Turnierformat getestet: 1-Minute Partien auf wackeligen Bierzeltgarnituren die ein permanentes Erdbeben der Stufe 6 simulierten!

(30.06.2019 – 5 Teilnehmer – quadrupelrundig)

Name 1 R 0 P
01 Alexander Balzer 11 2 3 12,0
02 Christian Reiffenrath 9 2 5 10,0
03 Wolfgang Petri 8 0 8 8,0
04 Sven Müller 5 1 10 5,5
05 Rene Kessler 4 1 11 4,5

9. SPIELTAG SAISON 2018/2019

Der 9. und letzte Spieltag der Saison 2018/2019 kann für die 1. Mannschaft mit einer einfachen Gleichung zusammengefasst werden: Meisterschaft + Aufstieg = Würstchen!

Obwohl… standesgemäß „ißt“ natürlich was anderes! 😉

(VK) Hellertaler SF I : SV Kierspe I 4,5:3,5

Wolfgang Petri berichtet: im Saisonfinale gegen den Tabellenzweiten Kiespe wahrte Hellertal I seine blütenweise Weste und siegte knapp mit 4,5:3,5. Wir steigen somit erstmals in unserer Vereinsgeschichte mit 18:0 Punkten in die Verbandsliga auf. Nach einem kampflosen Sieg von Matthias, der Gegner kam ca. 2 Minuten zu spät, siegte Topperformer Alexander Balzer. Nach Niederlagen von Rahim und Raphael egalisierten die Gäste auf 2:2, doch in der vierten Stunde konnten Christian und ich uns wieder mit 4:2 in Führung bringen. Nach einer Niederlage von Rozafa stellte Sven mit einem Remis unseren knappen Mannschaftssieg sicher. Bei Würstchen und Freigetränken wurde der Aufstieg in die Verbandslga gebührend gefeiert…

(BL) Hellertaler SF II : Siegener SV III 5,5:2,5

Holger Siebel berichtet: Am Sonntag spielten wir gegen Siegen 3 um die goldene Ananas. Da es für diese keine Sonderpunkte gibt, durften Edwin, Anita und René den Nachmittag frei nehmen. Sie wurden vertreten von Vranakont, Bernd und Tadeusz. Kron gewann seine Partie früh und als mich mein Gegner kurz darauf mit einem Remisangebot überraschte, beschloß ich, lieber schon mal mit der Saisonabschlußfeier zu beginnen (keine Lust?? J). Natürlich hatte ich vorher die Stellungen abgeschätzt und es lief dann auch alles (fast) wie vorhergesehen:
Bernd und Konte überspielten ihre Gegner, Pranvera und Tadeusz remisierten, nur Alex musste eine 0 notieren. Den Schlußpunkt setzte Rolf mit seinem Sieg zum 5,5:2.5 für uns.

Am Ende sind wir 4. hinter Weidenau 2, Siegen 2 und Gosenbach, was in etwa auch der DWZ-Prognose entspricht. Trotz der (zu) deutlichen Niederlagen gegen die beiden Erstgenannten scheint mir der Abstand aber nicht so groß zu sein (jedenfalls deutlich kleiner als der nach hinten!), so daß man schon ein Auge Richtung Verbandsklasse haben kann, wenn man über die nächste Saison nachdenkt, auch weil wir von Altersstruktur/ Potenzial m.E. noch ein bisschen mehr Luft nach oben haben. Erst einmal Dank an alle für ihren Einsatz in der abgelaufenen Saison und denkt dran: Gedanken, Anregungen, persönliche Ziele und mehr können gerne bis zur und auf der Spielersitzung am 17.05. vorgebracht werden.

(BK) Hellertaler SF IV : C4 Chess Club I 1:5

8. SPIELTAG SAISON 2018/2019

(VK) Hellertaler SF I : SF Attendorn I 6:2

Wolfgang Petri berichtet: Im bedeutungslosen vorletzten Spiel der Verbandsklasse Süd siegte Hellertal I in Bestbesetzung verdient mit 6:2 in Attendorn. Die Gastgeber ließen freundlicherweise das erste Brett frei, so dass sich Topspieler Rahim Rahimi zusammen mit Siegerlandmeister Alexander Balzer und Raphael Petri über ein frühes 3:0 nach drei Stunden Spielzeit freuen konnte. Nach einer Niederlage von Rozafa Rahimi bauten dann Kapitän Wolfgang Petri mit einem Sieg und die Mittelbretter Matthias Mellmann und Christian Reiffenrath mit einem Remis den Vorsprung aus, bevor Sven Müller am zweiten Brett zum 6:2 Sieg einlochte.

Zum Showdown der Aufsteiger im Kampf um die Meisterschaft kommt es am 05.05. im letzten Heimspiel gegen Kierspe.

(BL) Hellertaler SF II : Siegener SV II 2:6

Holger Siebel berichtet: In der vorletzten Runde gab es leider eine (zu) hohe Niederlage in Siegen. Gegen deren 2. sah es zunächst gut aus: Konte gewann an 8 und Rolf remisierte an 1. Brett.
Im weiteren Verlauf setzten sich aber die Gegner durch, nach Alex, René, Kron und Anita versemmelte ich auch noch meine Gewinnstellung. Lediglich Pranvera erkämpfte noch einen halben Punkt zum 2:6.

(BK) Hellertaler SF III : Hellertaler SF IV 4,5:1,5

Rainer Müller berichtet: Das vereinsinterne Duell zwischen den beiden Mannschaften aus dem Hellertal in der Bezirksklasse gewann die Dritte mit 4,5 zu 1,5 Punkten dem Ergebnis nach klar. Nach zwei schnellen Siegen von Friedrich Hirz gegen Gerd Balzer und Rainer Müller gegen Nachwuchsspieler Cedrick Braun war der Grundstock gelegt. Ulrich Kraus erhöhte auf 3 : 0 in der Partie mit Stefan Born.

Knappe Spiele lieferten sich Tadeusz Sosna und Thomas Liebenow genau so wie Bernd Henrichs und Heike Balzer mit besserem Ende für Thomas und Bernd. Hart umkämpft war das erste Brett zwischen Werner Weber und Armen Jung. Als letzte Partie und der Sieg der Dritten schon feststand einigte man sich auf ein Remis.