Gemeindemeisterschaften 2016

Auch in diesem Jahr tragen die Hellertaler Schachfreunde die Gemeindemeisterschaften im Schach der Gemeinde Neunkirchen aus. Gespielt werden neben einem Hauptturnier auch ein Ü60-Seniorenturnier sowie ein Jugendturnier.

Teilnahmeberechtigt an den Gemeindemeisterschaften sind alle Neunkirchener Bürger sowie die Mitglieder der Hellertaler Schachfreunde. Das Hauptturnier findet am Freitag, den 09.12. ab 19.00 Uhr statt. Das Jugend- sowie das Seniorenturnier finden diesen Freitag (25.11.) statt, Beginn ist hier bereits 18.00 Uhr.  Update: Jugend- und Seniorenturnier finden eine Woche später, am 16.12. bereits um 18.00 Uhr statt. Natürlich kann auch an zwei Turnieren teilgenommen werden, wenn die Altersgrenzen stimmen.

Die Siegerehrung aller Klassen findet wie üblich vor unserem Weihnachtsblitzturnier am 23.12. um 19.30 Uhr statt.

Hier die Links zu den Veranstaltungen mit genaueren Informationen und zur Ausschreibung:

Gemeindemeisterschaft 2016

Jugendgemeindemeisterschaft 2016

Ü60-Senioren-Gemeindemeisterschaft 2016

Ausschreibung Gemeindemeisterschaft 2016

4. Spieltag Saison 2016/2017 & Erfolg im Vierer-Pokal!

Die Bilanz zum 4. Spieltag:
Eine vermeidbare Niederlage aber auch 3 Favoritensiege!!

(VK) Hellertaler SF I : Siegener SV II : 3,5:4,5

Wolfgang Petri berichtet:
Gegen den Abstiegskanditaten Siegen II kassierte Hellertal I eine unnötige Niederlage. Trotz des unentschuldigten Fernbleibens von zwei Spielern bäumte sich Hellertal auf und erreichte nach Siegen von Spitzenspieler Rahim Rahimi, seiner Tochter Rozafa und von Raphael Petri einen 3:3 Zwischenstand. Leider konnte dann Topscorer Matthias Mellmann seinen „Turmeinsteller“ nicht mehr ganz kompensieren und auch Mannschaftsführer Wolfgang Petri musste eine Remisstellung quittieren, so dass die knappe 3,5:4,5 Niederlage nach gut vier Stunden feststand.
Hellertal I steht nun mit 4:4 Punkten auf einem Mittelfeldplatz und reist am 11.12. zum Tabellenzweiten Drolshagen.

(BL) Hellerter SF II : Siegener SV III : 6:2

Wenig Mühe hatten wir gegen Siegen 3. Siege von Sven Müller, Christian Reiffenrath, Holger Siebel, Edwin David und Armen Jung ergaben bereits 5 Punkte. Zusätzlich spielten Rolf Hassler und Florian Vaccargiu Remis.

(BK) Hellertaler SF III : SV Betzdorf-Kirchen II : 3,5:2,5

Stefan Born berichtet:
Wieder mit einem frühen Sieg von Tadeus Sosna am 5. Brett ging wir schnell mit 1:0 in Führung. Es ist nun schon sein 4.Sieg hintereinander. Rainer Müller festigte diese Führung mit einem Remis am 6. Brett. Uli Kraus baut die Führung mit einem weiteren Sieg am 4.Brett aus. Betzdorf schaffte aber mit großer Kampfkraft den Ausgleich zum 2,5 : 2,5. Herbert Rau und Friedrich Hirz an den Bretter 2 und 3 mussten sich ihren Gegnern beugen. Nach 3 Stunden gelang es Stefan Born einen freien Mehrbauern zum Sieg an Brett 1 zu verwerten und damit den Mannschaftserfolg von 3,5 : 2,5 zu sichern.

(BK) Hellertaler SF IV : SC Hilchenbach II

Verlegt auf den 18.12.2016!

(KL) Hellertaler SF V : SV Betzdorf-Kirchen III : 4:0

Erwartungsgemäß wurde unser 5. Team seiner Favoritenrolle erneut gerecht. Werner Weber, Pranvera Rahimi, Kron Rahimi und Davut Bayram gewannen ihre Partien zum klaren Gesamterfolg.

TOP-SCORER (75+ %) nach 4 Spieltagen

1. Mannschaft
75 % Anita Rahimi 3/4
2. Mannschaft
100 % Christian Reiffenrath 4/4
88 % Rolf Haßler 3,5/4
75% Holger Siebel 3/4
75% Edwin David 3/4
3. Mannschaft
100 % Ulrich Kraus 4/4
100 % Tadeusz Sosna 4/4
5. Mannschaft
100 % Werner Weber 4/4
100 % Pranvera Rahimi 4/4
100 % Kron Rahimi 4/4
100 % Davut Bayram 4/4

Vierer-Pokal 1/4 Finale – Hellertaler SF I : Siegener SV II : 4:0
Am vergangenen Dienstag (22.11.) traten wir beim Siegener SV an für die 2. Runde im Vierer-Pokal and konnten diese in Bestbesetzung auch klar für uns mit 4:0 entscheiden. Die Ergebnisse in der Übersicht:

  1. Rahim Rahimi (w) : Thomas Wallasch (s) 1:0
  2. Wolfgang Petri (s) : Rolf Klüser (w) 1:0
  3. Sven Müller (s) : Jürgen Pramann (w) 1:0
  4. Christian Reiffenrath (w) : Günter Jopp (s) 1:0

Im Halbfinale am 13.01.2017 in Betzdorf wartet nun
der SV Weidenau-Geisweid…

VEREINSMEISTERSCHAFT 2016

Stand: 25.11.2016

Partien gespielt/total: 26/28

Tabelle:

Name 1 R 0 P
1. Sven Müller 5 2 0 6,0
2. Christian Reiffenrath (offen: 1) 5 0 1 5,0
3. Rolf Haßler (2) 4 0 1 4,0
4. Rozafa Rahimi (1) 3 1 2 3,5
5. Gottlieb Liebrecht 2 2 3 3,0
6. Rene Kessler 1 2 4 2,0
6. Stefan Born 1 2 4 2,0
8. Tadeusz Sosna 0 1 6 0,5

Offene Partien: 2

  • (R4) Reiffenrath – Haßler
  • (R6) Haßler – Rahimi

Gespielte Partien: 26

  • (R1) Müller – Sosna 1:0
  • (R1) Reiffenrath – Born 1:0
  • (R1) Haßler – Kessler 1:0
  • (R1) Rahimi – Liebrecht 1:0
  • (R2) Sosna – Liebrecht 0:1
  • (R2) Kessler – Rahimi 0:1
  • (R2) Born – Haßler 0:1
  • (R2) Müller – Reiffenrath 1:0
  • (R3) Reiffenrath – Sosna 1:0
  • (R3) Haßler – Müller 0:1
  • (R3) Rahimi – Born 0,5:0,5
  • (R3) Liebrecht – Kessler 0,5:0,5
  • (R4) Sosna – Kessler 0,5:0,5
  • (R4) Müller – Rahimi 1:0
  • (R4) Born – Liebrecht 0:1
  • (R5) Rahimi – Reiffenrath 0:1
  • (R5) Haßler – Sosna 1:0
  • (R5) Kessler – Born 1:0
  • (R5) Liebrecht – Müller 0,5:0,5
  • (R6) Sosna – Born 0:1
  • (R6) Müller – Kessler 1:0
  • (R6) Reiffenrath – Liebrecht 1:0
  • (R7) Kessler – Reiffenrath 0:1
  • (R7) Born – Müller 0,5:0,5
  • (R7) Liebrecht – Haßler 0:1
  • (R7) Rahimi – Sosna 1:0

3. Spieltag – Saison 2016/17

4 Siege für die Hellertaler Mannschaften am 3. Spieltag!

(VK) Hellertaler SF I : SV Bergneustadt/Derschlag II : 5:3

Wolfgang Petri berichtet:
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung siegte Hellertal I in Bergneustadt mit 5:3. Nach ca. vier Stunden stand der Mannschaftsssieg schon fest, da neben Topscorer Matthias Mellmann Raphael Petri und Alexander Schwier ihre ersten Saisonpartien gewinnen konnten. So konnten Mannschaftsführer Wolfgang Petri, Manfred Herfel und Rozafa Rahimi ihre Stellungen remis geben. In der fünften Stunde remisierte auch Anita Rahimi, während sich Spitzenspieler Rahim Rahimi sogar einen Niederlage zum nie gefährdeten 5:3 Sieg leisten konnte.

(BL) Hellerter SF II : Caissa Gosenbach-Eiserfeld 5:3

Sven Müller berichtet:
Die Zweite musste nach Oberschelden ins Ausweichquartier der ebenfalls ungeschlagenen Mannschaft von Caissa Gosenbach-Eiserfeld reisen. Schon nach anderthalb Stunden Spielzeit stand es nach schnellen Siegen von Edwin David, Rolf Haßler und Sven Müller 3:1 für die Hellertaler. Gosenbach gelang jedoch in der Folge der Anschluss, was in Kombination mit einer unklaren Stellung an Brett 8 sowie relativ ausgeglichenen Partien an 2 und 3 Nervosität aufkommen ließ. Mit dieser gingen die favorisierten Gäste jedoch deutlich besser um als die Gastgeber, welche nun Ungenauigkeiten aufkommen ließen. Zunächst war es Christian Reiffenrath, der nach einer Abwicklung eine Figur und die Partie gewann, was für deutliche Erleichterung sorgte. Rene Kessler behielt ebenfalls in einer taktisch geprägten Stellung die Nerven, setzte seinen Gegner in aufkommender Zeitnot erst unter Druck und in der Folge matt. Damit war die Führung mit 5:2 uneinholbar, so dass der Verlust der letzten Partie nicht weiter ins Gewicht fiel. Nach dem dritten Spieltag liegen nun die beiden Aufstiegsanwärter Laasphe 1 und Hellertal 2 als einzige Mannschaften mit 3 Siegen aus 3 Spielen an der Tabellenspitze.

(BK) Hellertaler SF III : Hellertaler SF IV : 5:1

Im heimischen Spiellokal, dem Dorfgemeinschaftshaus in Zeppenfeld, trafen die in der Bezirksklasse spielenden zwei Hellertaler Mannschaften schon in der vergangenen Woche aufeinander. Hellertal 3 zeigte keine Schwächen und gewann mit 5 – 1. Für Hellertal 4 konnte lediglich Bernd Henrichs seine Partie gewinnen. Hellertal 3 war dagegen mit Herbert Rau, Friedrich Hirz, Ulrich Kraus, Tadeusz Sosna und Rainer Müller erfolgreich.

(KL) Hellertaler SF V : SV Betzdorf-Kirchen III : 4:0

Auch in der 3. Runde der Mannschaftsmeisterschaften wurde das 5. Team der Hellertaler Schachfreunde seiner Favoritenrolle gerecht. Allerdings hatte diesmal Davut Bayram große Mühe den Sieg nach fast 3 Stunden Spielzeit zu realisieren. Sicher gewannen Werner Weber sowie Pranvera und Kron Rahimi ihre Partien.

TOP-SCORER (80+ %) nach 3 Spieltagen

1. Mannschaft
83 % Anita Rahimi 2,5/3
83 % Matthias Mellmann 2,5/3
2. Mannschaft
100 % Christian Reiffenrath 3/3
100 % Rolf Haßler 3/3
83% Rene Kessler 2,5/3
3. Mannschaft
100 % Ulrich Kraus 3/3
100 % Tadeusz Sosna 3/3
5. Mannschaft
100 % Werner Weber 3/3
100 % Pranvera Rahimi 3/3
100 % Kron Rahimi 3/3
100 % Davut Bayram 3/3

2. Spieltag der Saison 2016/2017

Vier unserer fünf Mannschaften kamen am Sonntag (25.09.2016) zum Einsatz. Die 4. Mannschaft hatte bereits vor einer Woche vorgespielt und in der Bezirksklasse mit 2:4 gegen SV Laasphe III verloren.

Hellertaler SF I : SC Marienheide I : 5,5:2,5

Wolfgang Petri berichtet:
Mit einem Zittersieg schloss Hellertal I die zweite Runde gegen Marienheide ab. Nach einem schnellen Sieg von Wolfgang Petri geriet die Mannschaft mit 1:2 in Rückstand. Sowohl Alexander Schwier als auch Raphael Petri verloren. Nachdem Anita Rahimi ihre bereits verloren geglaubte Stellung noch in einen Sieg ummünzen konnte drehte sich der Wettkampf. Sowohl ihre Schwester Rozafa als auch ihr Vater Rahim brachten zusammen mit einem Sieg von Manfred Herfel die Hellertaler Farben uneinholbar in Führung, so dass Matthias Mellmann in einer leicht besseren Position ein Remisangebot seiner Gegners annehmen konnte. Mit 2:2 Mannschaftspunkten liegt Hellertal I momentan auf einem Mittelfeldplatz in der Verbandsklasse Süd.

Hellerter SF II : SV Weidenau-Geisweid II : 4,5:3,5

Sven Müller berichtet:
Die Zeichen standen zunächst schlecht für die Zweite. Sowohl Edwin David als auch Armen Jung mussten in aussichtsreichen Stellungen die Punkte dem Gegner überlassen. Da auch Sven Müller aus der Eröffnung heraus deutlich schlechter stand, schien sich früh ein Verlust anzudeuten. Heike Balzer, die bereits in der Vierten eine sehr gute Form zeigte, bewies diese erneut und holte mit einem Remis den ersten halben Punkt für die Hellertaler. Anschließend waren es Rene Kessler und Christian Reiffenrath, die zum 2,5:2,5 ausglichen, was allerdings aufgrund der Niederlage von Sven Müller nur kurz Bestand hatte. Doch Rolf Hassler reagierte kämpferisch und holte den erneuten Rückstand auf. Somit war klar, dass das Ergebnis der Partie Holger Siebel gegen Stephan Toffanello auch das Ergebnis des Mannschaftskampfs sein würde. Holger nutze die Gelegenheit seinen Ruf als Endspielspezialist einmal mehr unter Beweis zu stellen, gewann die Partie, und machte somit das 4,5:3,5 für Hellertal 2 perfekt.

Hellertaler SF III : SC Hilchenbach II : 4:2

Stefan Born berichtet:
Erneut mit einem frühen Sieg von Tadeus am 5. Brett ging HT III wieder einmal schnell 1:0 in Führung. Rainer festigte diese Führung mit einem Remis am 6. Brett. Danach gelang Hilchenbach der Ausgleich mit einem Sieg an Brett 1, aber Herbert, an Brett2, brachte uns wieder in Führung. Die Partie von Friedrich an Brett 3 neigte sich mal für und mal gegen Hellertal und am Ende gab es ein gerechtes remis. Den 4:2 Endstand und damit den Mannschaftssieg stellte Uli mit seinem Sieg am 4. Brett sicher.

Hellertaler SF V : SV Betzdorf-Kirchen III : 4:0

TOP-SCORER nach 2 Spieltagen

1. Mannschaft
100 % Anita Rahimi 2/2
2. Mannschaft
100 % Christian Reiffenrath 2/2
100 % Holger Siebel 2/2
100 % Rolf Haßler 2/2
3. Mannschaft
100 % Ulrich Kraus 2/2
100 % Tadeusz Sosna 2/2
5. Mannschaft
100 % Werner Weber 2/2
100 % Pranvera Rahimi 2/2
100 % Kron Rahimi 2/2
100 % Davut Bayram 2/2
";