4. SPIELTAG SAISON 2017/2018

(VL) Hellertaler SF I : SV Bergneustadt/Derschlag I: 4:4

Wolfgang Petri berichtet: Erstmals in Bestbesetzung antretend erreichte Hellertal I beim Auswärtsspiel in Bergneustadt ein mehr als verdientes 4:4 Unentschieden. Zwar lag die Mannschaft nach einem Sieg von Raphael Petri und zwei Remis von Christian Reiffenrath und Sven Müller sowie Niederlagen von Ralf Hassler und Kapitän Wolfgang Petri nach 5 Stunden 2:3 zurück, aber in der sechsten Stunde gewannen sowohl Manfred Herfel als auch Spitzenspieler Rahim Rahimi ihre Gewinnpositionen, so dass die Mannschaft mit 4:3 vorne lag. Das Remis vor Augen griff Matthias Mellmann in einem Turmendspiel fehl und musste nach knapp sechs Stunden seine Niederlage zum 4:4 Endstand quittieren.

(VK) Hellertaler SF II : SV Turm Drolshagen I: 2:6

„Kapitän“ Holger Siebel berichtet: Wir gastierten gestern in Drolshagen und waren eigentlich guter Hoffnung was zählbares mitzunehmen. Es begann allerdings schon nicht so toll, da Florian nicht kam, 0:1! Edwin hat irgendwie eine Figur für einen Freibauern weggestellt, der aber dann doch nicht durchkam, 0:2! Rene spielte mit 2 Türmen gegen Turm+Läuferpaar, klappte auch nicht, 0:3! Ich hatte mich nach missratener Eröffnung in ein Turmendspiel mit 2 Bauern auf jeder Seite ‚gerettet‘. Leider war dieses eines von den wenigen, die nicht remis sind, 0:4!

Nur die Jugend lieferte: Rozafa, Anita, Alex+Alex kamen jeweils zu einen halben Punkt, alle ohne Probleme bzw. sogar aus eher vorteilhaften Stellungen. Nutzte nix mehr, Ergebnis 2:6.

Nun muß halt gegen Kreuztal oder Marienheide gepunktet werden, Plettenberg und Kierspe 1 sind wohl zu stark.

(BK) Hellertaler SF III : SV Betzdorf-Kirchen: 4,5:1,5

Stefan Born berichtet: In der 4. Runde der Bezirksklasse mußte die 3. Mannschaft gegen Betzdorf-Kirchen antreten. Schnell brachte Friedrich uns am 4. Brett nach einer Stunde mit 1:0 in Führung. Diese baute Tadeus mit einem Sieg an Brett 3 zum 2:0 aus. Nach 2 Stunden festigte Rainer mit einem Remis an Brett 6 diese Führung. Nach wechselvollem Verlauf sicherte Thomas mit seinem Sieg am 5. Brett den Mannschaftserfolg. Das Endergebnis von 4,5 : 1,5 stellten dann Stefan und Uli mit jeweils einem Remis an den beiden Spitzenbrettern her. Dabei ist besonders hervorzuheben, daß Uli dieses Remis gegen den (ehemaligen) Verbandsligaspieler Udo Bender mit einer DWZ von 1908 erreichte.

(BK) Hellertaler SF IV : SC Hilchenbach II: 3,5:2,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.