Alle Beiträge von Christian Reiffenrath

6. SPIELTAG SAISON 2018/2019

Hellertal I und II mit klaren Heimsiegen!

(VK) Hellertaler SF I : SC Marienheide I 5,5:2,5

Wolfgang Petri berichtet: Hellertal I legte los wie die Feuerwehr und führte nach Siegen von Christian Reiffenrath, Mannschaftskapitän Wolfgang Petri und U20 Siegerlandmeister Alexander Balzer schnell mit 3:0, ehe Matthias Mellmann und Rozafa Rahimi mit einem Remis auf 4:1 nach drei Stunden erhöhten. Den Mannschaftssieg sicherte dann Spitzenspieler Rahim Rahimi mit einem Unentschieden. Nach fünf Stunden Spielzeit baute dann Manfred Herfel nach einem zwischenzeitlichen Verlust von Sven Müller den Vorsprung auf 5,5:2,5 aus.

(BL) Hellertaler SF II : Königsspringer Schutzbach 6:2

Wolfgang Petri berichtet weiter: Da wollte sich Hellertal II in der Bezirksliga nicht lumpen lassen und bezwang den Abstiegskanditaten aus Schutzbach hoch mit 6:2. Vrankont Rahimi, die neue Juniorin des Jahres der Gemeinde Burbach, Pranvera Rahimi, sowie die drei Spitzenspieler Rolf Hassler, Kapitän Holger Siebel und Edwin David gewannen ihre Partien. Mit zwei Unentschieden von Anita und Kron Rahimi sowie einer Niederlage von Alex Schwier wurde der hohe Sieg besiegelt.

(BK) Hellertaler SF III : SV Weidenau-Geisweid III 4:2

Rainer Müller berichtet: Die dritte Mannschaft fuhr schon mit einem Punkt Vorsprung nach Geisweid nach dem diese das erste Brett freilassen mussten. Herbert Rau und Tadeusz Sosna holten fast zeitgleich je einen halben Zähler. Friedrich Hirz brachte uns wieder in Führung bei zwischenzeitlicher Niederlage von Rainer Müller. Krönender Abschluss war der Sieg von Bernd Henrichs zum Endstand von 4 :2 für Hellertal.

(BK) Hellertaler SF IV : SV Bad Laasphe 3 2,5:3,5

Stefan Born berichtet: Recht knapp verlor die IV. in Bad Laasphe. Kurzfristig musste Armin absagen, er lag mit Schüttelfrost im Bett. Dadurch ging die Partie am 1. Brett kampflos verloren. Siege holten Gerd und Davud an den Brettern 5 und 6. Heike holte mit materiellem Nachteil ein Remis. Stefan (Brett2) und Thomas (Brett4) verloren ihre Partien.

5. SPIELTAG SAISON 2018/2019

(VK) Hellertaler SF I : SV Wiehl I 4,5:3,5

Wolfgang Petri berichtet: Beim Tabellendritten aus Wiehl festigte Hellertal 1 seine Spitzenposition. Die in Bestbesetzung angetretenen Hellertaler überzeugten vor allen an den hinteren Brettern, an denen Alex Balzer und Rozafa Rahimi die heimischen Farben mit 2:0 in Führung brachten. Nach einem weiteren Sieg von Matthias Mellmann remisierten Wolfgang Petri, Raphael Petri und Christian Reiffenrath nach ca. dreieinhalb Stunden ihre Partien, so dass Wiehl nur noch Ergebniskosmetik an den vorderen Brettern betreiben konnte.

Am 10.Februar empfängt Hellertal 1 die im Mittelfeld platzierte Mannschaft aus Marienheide.

(BL) Hellertaler SF II : SC Hilchenbach I 5,5:2,5

Holger Siebel berichtet: Der gestrige Spieltag begann schon um 11:30 Uhr mit einem Anruf von Schachfreund Spies, das Brett 2 freigelassen würde (1:0). Das ich aber eh‘ nichts anderes vorhatte, fuhr ich trotzdem nach Hilchenbach. Nach der Eröffnungsphase standen wir an Brett 1, 3 und 6 ordentlich, während die Rahimis kollektiv beschlossen hatten, das zum schachspielen 2-3 Reihen genug sind (sah allerdings eher besch…eiden aus). Da saß Alex schon im Flur: als verspätetes Geburtstagsgeschenk wurde ihm ein einzügiges Matt angeboten, das er auch dankend annahm (2:0). Kron hatte derweil beschlossen, das hintendrinstehen nicht reicht und warf daher dem Gegner noch ein paar Klötze nach (2:1). Rolf, Edwin und Renè bauten ihren Vorteil aus, Anita und Pranvera verteidigten ihre Ruinen zäh. Nachdem Edwin und Rolf die Punkte eingefahren hatten, willigte Anitas Gegner in die Punkteteilung ein (4,5:1,5). Renè hatte plötzlich keine Lust mehr (?) und gab sein gewonnenes Endspiel remis. Als letzte konnte sich Pranvera in mittlerweile zweischneidiger Stellung einen Halben notieren, Endergebnis 5,5:2,5 für uns.

(BK) Hellertaler SF III : SC Bad Laasphe III 3:3

(BK) Hellertaler SF IV : Siegener SV IV 2:4

WEIHNACHTSBLITZTURNIER 2018

(21.12.2018 – 13 Teilnehmer)

Name 1 R 0 P
01 Christian Reiffenrath 11 0 1 11,0
02 Rahim Rahimi 9 0 3 9,0
03 Wolfgang Petri 8 1 3 8,5
04 Holger Siebel 7 1 4 7,5
05 Dimitri Jagodkin 7 0 5 7,0
06 Alexander Balzer 6 1 5 6,5
07 Sven Müller 6 0 6 6,0
07 Rolf Hassler 6 0 6 6,0
07 Rene Kessler 6 0 6 6,0
07 Alexander Schwier 6 0 6 6,0
11 Stefan Born 2 0 10 2,0
11 Gottlieb Liebrecht 2 0 10 2,0
13 Davut Bayram 0 1 11 0,5

4. SPIELTAG SAISON 2018/2019

Hellertal I weiterhin auf Aufstiegskurs!

(VK) Hellertaler SF I : SK Meinerzhagen: 5:3

Wolfgang Petri berichtet: Gegen den Tabellenvorletzten aus Meinerzhagen kam Hellertal I zu einem souveränen 5:3 Sieg. Nach einem schnellen Vorsprung von 2:0 durch Siege von Mannschaftskapitän Wolfgang Petri und seinem Sohn Raphael remisierten Christian Reiffenrath und Matthias Mellmann ihre Partien, bevor Youngster Alexander Balzer die Führung auf 4:1 ausbaute. Mit der ersten Saisonniederlage von Sven Müller verkürzte Meinerzhagen zwar auf 2:4, aber nach vier Stunden Spielzeit einigten sich Spitzenspieler Rahim Rahimi und seine Tochter Rozafa jeweils auf ein remis, so dass der ungefährdete 5:3 Endstand für den Tabellenführer feststand.

Am 20.Januar 2019 kommt es zum Topspiel beim Tabellenzweiten SV Wiehl.

(BL) Hellertaler SF II : SC Niederfischbach 6:2

Alexander Schwier berichtet… lieber nicht !!!

(BK) Hellertaler SF III : Siegener SV IV 3:3

Rainer Müller berichtet: Ein Unentschieden mit dem beide Vereine leben können! Seitens der Hellertaler Schachfreunde konnten durch zwei Remis (Werner Weber, Bernd Henrichs) und zwei Siege (Ulrich Kraus, Herbert Rau) die Verlustpartien von Rainer Müller und Friedrich Hirz wieder ausgeglichen werden.

(BK) Hellertaler SF IV : SV Kreuztal II 3:3

GEMEINDEMEISTERSCHAFT SENIOREN 2018

Zur Gemeindemeisterschaft im Schach am 14.12.2018 fanden sich 14 Spieler im Spielokal der Hellertaler Schachfreunde ein. Am Ende konnte sich Christian Reiffenrath dank Feinwertung knapp vor Wolfgang Petri behaupten, Rahim Rahimi belegte den dritten Platz. Nächsten Freitag (21.12.2018) um 19:30 Uhr findet die Siegerehrung für die Gemeindemeisterschaft(en) statt, gefolgt
vom Weihnachtsblitzturnier!

Die Abschlusstabelle

Name 1 R 0 P Bh
01 Christian Reiffenrath 6 0 1 6,0 28,5
02 Wolfgang Petri 6 0 1 6,0 26,5
03 Rahim Rahimi 5 0 2 5,0 29,5
04 Rolf Hassler 4 1 2 4,5 31,0
05 Gottlieb Liebrecht 3 2 2 4,0 21,5
06 Alexander Schwier 3 1 3 3,5 25,5
07 Alexander Balzer 3 1 3 3,5 23,0
08 Holger Siebel 3 1 3 3,5 21,5
09 Rene Kessler 3 0 4 3,0 29,5
10 Stefan Born 3 0 4 3,0 24,0
11 Rainer Müller 3 0 4 3,0 20,0
12 Friedrich Hirz 3 0 4 3,0 18,5
13 Sergej Zadubnenko 1 0 6 1,0 23,0
14 Heike Balzer 0 0 7 0,0 21,0

2. SPIELTAG SAISON 2018/2019

Kantersieg beschert Tabellenführung für die 1. Mannschaft in der Verbandsklasse Süd!

(VK) Hellertaler SF I : SV Bergneustadt/ Derschlag II: 7,5:0,5

Wolfgang Petri berichtet: Hellertal I ist neuer Tabellenführer in der Verbandsklasse Süd. Gegen Bergneustadt/Derschlag II lief es nach zähem Beginn wie am Schnürchen. Am Ende stand ein hoher 7,5:0,5 Sieg fest. Die junge Mannschaft aus Bergneustadt kämpfte zwar sechs Stunden lang, aber sie musste sich am Ende der größeren Erfahrung der Hellertaler beugen. Am 11. November in Kreuztal soll die Tabellenführung verteidigt werden.

(BL) Hellertaler SF II : SV Weidenau/ Geisweid II 2,5:5,5

Alexander Schwier berichtet: Die Weidenauer kamen als Aufstiegsfavoriten mit der besten Besetzung ins Hellertal, so das unsere Chancen sowieso eher mau waren. Da Rolf bei den Griechen ist, starteten wir mit 0:1. Edwin und Alex liessen sich beide früh von Ihren Gegnern einmauern und mussten trotz zäher Gegenwehr am Ende die Null notieren. Anita und Kron sahen lange solide aus, verloren aber nach Fehlern auch ihre Partien. Die Punkte holten Pranvera (1/2), Rene und ich.

(BK) Hellertaler SF III : TUS Herdorf DJK I: 2,5:3,5

Rainer Müller berichtet: Das Mannschaftsremis war zum Greifen nah. Wir hatten uns eigentlich keine Chance gegen Herdorf ausgerechnet doch am Ende wurde es spannend.

Der Reihe nach: Rainer hatte schon nach relativ kurzer Zeit sein Spiel verloren, aber Herbert glich zum 1:1 aus. Sensation am ersten Brett! Werner Weber holte ein Remis gegen Leon Ebener.

Uli kämpfte, aber sein König hatte zu wenig Felder. Oldie Friedrich stellte nach souveränem Spiel den Ausgleich wieder her. Nun lag es an Tadeusz und alles sah nach einem Remis aus.
Sein Gegner lehnte das Remisangebot ab und gewann das Endspiel sehr glücklich.

(BK) Hellertaler SF IV : SV Betzdorf/ Kirchen 1,5:4,5

VEREINSMEISTERSCHAFT 2018

Stand: 11.11.2018

Modus: Rundenturnier

Bedenkzeit: Fischer Modus (90 Min + 30 sec/p.Z.)

Offene Partien: 9

  • (R2) Thomas Liebenow – Rene Kessler
  • (R3) Dimitri Jagodkin – Heike Balzer
  • (R5) Rolf Hassler – Thomas Liebenow
  • (R5) Gottlieb Liebrecht – Alexander Schwier
  • (R6) Alexander Schwier – Rene Kessler
  • (R7) Dimitri Jagodkin – Thomas Liebenow
  • (R8) Thomas Liebenow – Heike Balzer
  • (R9) Gottlieb Liebrecht – Thomas Liebenow
  • (R9) Heike Balzer – Alexander Schwier

Tabelle:

Name # 1 R 0 P
1. Rolf Hassler 8 7 0 1 7,0
1. Sven Müller 9 7 0 2 7,0
3. Dimitri Jagodkin 7 5 0 2 5,0
3. Tadeusz Sosna 9 5 0 4 5,0
5. Alexander Schwier 6 4 0 2 4,0
6. Gottlieb Liebrecht 7 3 0 4 3,0
7. Rene Kessler 7 2 0 5 2,0
7. Stefan Born 9 2 0 7 2,0
9. Heike Balzer 6 1 0 5 1,0
10. Thomas Liebenow 4 0 0 4 0,0

Gespielte Partien: 36

  • (R1) Alexander Schwier – Thomas Liebenow 1:0
  • (R1) Sven Müller – Heike Balzer 1:0
  • (R1) Rolf Hassler – Stefan Born 1:0
  • (R1) Dimitri Jagodzin – Tadeusz Sosna 1:0
  • (R1) Gottlieb Liebrecht – Rene Kessler 1:0
  • (R2) Tadeusz Sosna – Gottlieb Liebrecht 1:0
  • (R2) Heike Balzer – Rolf Hassler 0:1
  • (R2) Stefan Born – Dimitri Jagodkin 0:1
  • (R2) Alexander Schwier – Sven Müller 1:0
  • (R3) Rolf Hassler – Alexander Schwier 1:0
  • (R3) Sven Müller – Thomas Liebenow 1:0
  • (R3) Gottlieb Liebrecht – Stefan Born 1:0
  • (R3) Rene Kessler – Tadeusz Sosna 0:1
  • (R4) Thomas Liebenow – Tadeusz Sosna 0:1
  • (R4) Stefan Born – Rene Kessler 0:1
  • (R4) Heike Balzer – Gottlieb Liebrecht 0:1
  • (R4) Sven Müller – Rolf Hassler 1:0
  • (R4) Alexander Schwier – Dimitri Jagodkin 0:1
  • (R5) Dimitri Jagodkin – Sven Müller 0:1
  • (R5) Rene Kessler – Heike Balzer 0:1
  • (R5) Tadeusz Sosna – Stefan Born 1:0
  • (R6) Heike Balzer – Tadeusz Sosna 0:1
  • (R6) Sven Müller – Gottlieb Liebrecht 1:0
  • (R6) Rolf Hassler – Dimitri Jagodkin 1:0
  • (R6) Thomas Liebenow – Stefan Born 0:1
  • (R7) Gottlieb Liebrecht – Rolf Hassler 0:1
  • (R7) Rene Kessler – Sven Müller 1:0
  • (R7) Stefan Born – Heike Balzer 1:0
  • (R7) Tadeusz Sosna – Alexander Schwier 0:1
  • (R8) Sven Müller – Tadeusz Sosna 1:0
  • (R8) Rolf Hassler – Rene Kessler 1:0
  • (R8) Dimitri Jagodkin – Gottlieb Liebrecht 1:0
  • (R8) Alexander Schwier – Stefan Born 1:0
  • (R9) Rene Kessler – Dimitri Jagodkin 0:1
  • (R9) Tadeusz Sosna – Rolf Hassler 0:1
  • (R9) Stefan Born – Sven Müller 0:1